Landestechniklehrgang mit Roman Apolonov

Am Samstag, den 19.05.2018, fand in Erbach ein Landestechniklehrgang des Hessischen Ju-Jutsu-Verbandes mit dem vierfachen Weltmeister im Ju-Jutsu-Fighting, Roman Apolonov, statt. Es nahmen knapp 50 Ju-Jutsuka aus verschiedenen hessischen Vereinen teil. Nach einer kurzen Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden des Judo Club Erbach, Bernd Kessler, und den Ressortleiter Schulung und Technik, Christopher Müller, übernahm Roman den Lehrgang und begann mit einem kurzem und knackigen Aufwärmen. Danach ging es direkt ins Thema "Distanz". Hier zeigte Roman ein paar Übungen, die er selbst sehr gerne und regelmäßig ins Training einbaut. Im Inhalt geht es darum, dass man erspürt, in welcher Entfernung man zum Partner/Gegner stehen kann und sich dabei noch wohl und ungefährdet fühlt, gleichzeitig aber auch in der Lage ist, aus dieser Distanz anzugreifen. Romans Idee dahinter ist, wer die richtige Distanz hat, kontrolliert den Kampf, deswegen betonte er die Wichtigkeit, hierfür die richtige Wahrnehmung zu entwickeln.


Danach ging es in den Part 1 zu den Atemitechniken. Auch hier zeigte Roman Kombinationen, die er selbst trainiert und anwendet. Er ging auf die ganzen Details und außerdem auf die richtige Auslage der Kampfstellung ein.
Nach einer kurzen Pause ging es dann im zweiten Teil um die Vorstellung von Techniken aus dem Sambo.  Dies ist eine traditionell russische Kampfsportdisziplin. Was Roman am Sambo begeistert, sind die schnellen Übergänge aus dem Wurf in den Bodenkampf, die hierbei recht simpel und effektiv gehalten werden. Eine der Ju-Jutsu Tugenden ist ja, dass man gerne über den Tellerrand hinausschaut und offen für Anregungen aus anderen Stilen ist. Auch im Ju-Jutsu sollten diese Übergänge schnell und effektiv durchgeführt werden.  Roman zeigte zwei Techniken aus der Bankposition, einen Schulterhebel und einen Beinhebel/Muskelquetsche.


Nach 3 Stunden intensiven Trainings und neuen Impulsen endete dieser interessante Lehrgang.
Der HJJV dankt auch dem Ausrichter JC Erbach für die hervorragende Betreuung.

Bericht: HJJV Medienteam
Fotos: JC Erbach

Nach oben!