Hessenmeisterschaft im Ju-Jutsu Fighting und Ne-Waza

Am 09.03.2018 bebte die Judoarena in Maintal. Es wurde in den verschiedenen Klassen um den Titel des Hessenmeisters im Ju-Jutsu Fighting  und Ne-Waza auf 3 Matten gleichzeitig gekämpft. Das vom HJJV und Budokan Maintal mit Unterstützung des Bushido Erlensee erstklassig organisierte Turnier verlief reibungslos und ohne größere Verletzungen.
Es wurden auch News rund um das Leistungszentrum verkündet, aber dazu später.
Vorab ein paar Infos zur Statistik. Es traten insgesamt 123 Teilnehmer auf die Matten und kämpften in insgesamt in 168 Kämpfen um den Titel des Hessenmeisters. Die Kämpfer kamen aus 22 unterschiedlichen Vereinen.
Den Vormittag über kämpften Kinder und Jugendliche auf 2 Matten, während zeitgleich auf der 3. Matte in der Disziplin Ne-Waza gekämpft wurde. Die Kinder und Jugendlichen konnten zeigen, dass sie sich auf diesen Wettkampf gut vorbereitet hatten und dies konnten die Zuschauer auch bestaunen. Es wurden hochwertige und spannende Kämpfe gezeigt,  wobei sich das Niveau der jungen Kämpfer von Jahr zu Jahr steigert, nicht zuletzt bedingt durch die gute Nachwuchsarbeit in den Vereinen.


Als Highlight kann man die Kämpfe unseres Athleten Yakup Mutlu erwähnen. Yakup kämpft seit Jahren mit einer gesundheitlichen Einschränkung und ist an den Rollstuhl gebunden. Dies hat ihn aber nicht davon abgehalten an den Kämpfen im Ne-Waza teilzunehmen. Yakup ist begeisterter BJJler und zeigte eine hervorragende Leistung in zwei Kämpfen. Die Zuschauer und Kämpfer honorierten dies mit  tosenden Applaus und Begeisterung. Wir konnten mit Yakup ein Interview führen, das wir nochmal separat veröffentlichen werden.


Während der Siegerehrung der Jugend am frühen Nachmittag wurde eine Neuigkeit von Präsident Thomas H. Meyer verkündet. Der HJJV eröffnet beim Budokan Maintal ein Landesleistungszentrum Wettkampf. Die Verträge hierzu unterzeichneten der Vorsitzende des Budokan Maintal, Ervin Susnik, gemeinsam mit dem Präsidenten des HJJV, Thomas H. Meyer, feierlich während des Events. Somit hat der hessische Leistungskader eine neue, voll ausgestattete Trainingsmöglichkeit und kann sich hochprofessionell auf kommende Meisterschaften vorbereiten.

Beim Trainerstab hat sich auch was getan; verabschiedet wurde Christopher Müller, der sich jetzt beim DJJV als Bundestrainer engagieren wird. Neu hinzu kommen dafür Rado Mollenhauer und Florian Pommert für das Fighting; als neuer Landestrainer für das Ne-Waza Team konnte Patrick Schreier gewonnen werden.


Viele schöne Kämpfe gab es anschließend auch bei der U21 und den  Erwachsenen am Nachmittag zu sehen. Auch hier hat sich das Niveau der Nachwuchssportler auf einem konstant hohen Level eingependelt.
Den Medaillenspiegel nach Vereinen gewann der JC Erbach vor dem JC Hofheim und dem JC Limburg.
Der HJJV dankt für die erstklassige Organisation und Durchführung dem Team rund um den Budokan Maintal, sowie dem Bushido Erlensee, der die Tischbesetzung organisierte. Weiterhin danken wir Drago Markovic und Martina Leukert für ihren Einsatz rund um die Organisation. Ein großer Dank an all die weiteren Helfer und Unterstützer für dieses tolle Event. Zuletzt gilt der Dank den zahlreichen Trainern in den Vereinen und den Kämpfern, die in Ihrer Freizeit viel Entbehrungen auf sich nehmen. Der HJJV ist mit Recht stolz auf unsere Kämpfer und seine Mitgliedsvereine.

Bericht und Fotos: HJJV Medienteam

Nach oben!